Suche
Suche Menü

Schneller planen mit dem Kommunikationskonzept To Go

Mit dem Express-Tool K2Go gelangt man in kurzer Zeit zu einem Konzept für die Unternehmenskommunikation, auf dessen Basis man zügig und fundiert mit der Umsetzung der geeigneten Ideen loslegen kann.

Startschuss K2Go, C: soupstock/FotoliaDie Angst des Torwarts vor dem Elfmeter ist eine Legende. Zumindest in Deutschland – da müssen die Schützen zittern, weil es so viele gute Torleute gibt. Die Angst des Entscheiders vor der Konzeptionsphase dagegen existiert wirklich. Sie ist ein Grund dafür, warum in der Kommunikation viel Geld verbrannt wird. Dabei muss es gar nicht lange dauern ein fundiertes Kommunikationskonzept auf die Beine zu stellen. In sehr vielen Fällen reichen zwei Stunden, um die entscheidenden Fragen zu beantworten und die wichtigsten Entscheidungen für die nächsten Monate zu treffen. Und dann kann es gleich losgehen…

Zwei Stunden mögen viel sein im Meeting-Dschungel des operativen Tagesgeschäfts. Im Vergleich zu den hunderten oder tausenden Mannstunden, die anschließend in die Umsetzung der Maßnahmen fließen, ist diese Zeit extrem kurz. Und sehr oft entscheidend für den Erfolg der Bemühungen sowie für die Frage, ob das Geld, das man für die Umsetzung der Kommunikationsmaßnahmen in die Hand nimmt, verbrannt oder ergebnisorientiert eingesetzt wird.

Für Entscheider, Macher, umsetzungsorientierte Kommunikatoren jedoch klingt „Konzeption“ oft einfach nach Vermeidung, Verschiebung, Verspätung, Zeitverschwendung. Eine Konzeptionsphase gar nach Wochen und Monaten, in denen man nicht vorankommt. Die man höchstens ertragen kann, niemals aber wertschätzen.

Ungeduldige Kommunikatoren im deutschsprachigen Raum – Ihr wurdet erhört! Wir haben im Munich Communication Lab (MCL) einen überschaubaren Prozess entwickelt, mit dem man für nahezu jedes Thema innerhalb weniger Stunden zu einem Kommunikationskonzept gelangt, das die Basis für wochen- oder gar monatelanges fundiertes Kommunizieren bilden kann. Das Kommunikationskonzept To Go (K2Go) entsteht auf der Basis verschiedener Elemente aus aufwendigeren Planungsprozessen, die wir in einen überschaubaren und einfach zu füllenden Rahmen eingepasst haben. Es taugt für Startups und etablierte Unternehmen, eignet sich auch für die kommunikative Planung von Projekten und Veranstaltungen.

Live erleben kann man die Entstehung eines Kommunikationskonzepts To Go unter anderem bei der Open-Door-Veranstaltung „Fünf Gewinnen“ am 20. Juli 2017 im Munich Communication Lab. – Anmeldungen für die Teilnahme sind hier möglich.